Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Unterricht nach Fasching - Grundschule  

Nach den Faschingsferien dürfen alle Grundschüler im Wechselunterricht
wieder an die Schule.

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschüler,

wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, dürfen wir nach den
Faschingsferien an der Grundschule wieder mit Präsenzunterricht beginnen.

Zitat aus dem Ministerinnenbrief:
Bei dem Modell für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs orientieren wir uns an
den Vorgaben, die bereits nach dem ersten Lockdown zum Ende der Pfingstferien für
den Wiedereinstieg in den Präsenzbetrieb gegolten haben.
An den Grundschulen soll ab dem 22. Februar 2021 ein Wechselbetrieb mit je zwei
Klassenstufen pro Woche starten. Zwei Klassenstufen sollen dabei jeweils in die
Präsenz kommen, die beiden anderen Klassenstufen lernen von zu Hause aus.
Dabei sollen die Klassen, die im Präsenzunterricht an den Schulen sind, jeweils
geteilt werden. Die maximale Gruppengröße orientiert sich hierbei an der Hälfte des
Klassenteilers.
lm Präsenzunterricht in möglichst konstanten Gruppen (Kohortenprinzip) haben die
Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie in Klassenstufe 4 die
Vorbereitung auf den Übergang auf die weiterführende Schule Vorrang.
Sportunterricht findet nicht statt. Der Unterricht in der Präsenz soll jeweils mindestens
l0 Unterrichtsstunden pro Woche umfassen. Ergänzt wird der Präsenzunterricht
durch Lernmaterialien für alle Klassenstufen im Fernlernen. Für die Schülerinnen und
Schüler besteht weiterhin keine Präsenzpflicht, d.h. die Eltern können wie bisher
darüber entscheiden, ob die Schulpflicht in der Präsenz oder im Fernlernen erfüllt
wird. Es erfolgt nach wie vor - nach den bisherigen Regelungen - eine Notbetreuung
für diejenigen Kinder, die nicht im Präsenzunterricht sind und an der Notbetreuung
teilnehmen dürfen.

An der Franziska-Höll-Grundschule werden in der ersten Woche nach
den Faschingsferien die Klassenstufen 1 und 3 an der Schule
unterrichtet (A-Woche). In der zweiten Woche kommen die Klassenstufen
2 und 4 an die Schule (B-Woche). Jede Schulklasse wird dabei in zwei
Lerngruppen aufgeteilt.

Ergänzt wird der Präsenzunterricht in den Kernfächern durch Lernmaterialien
im Fernlernen. Der Umfang und die Art und Weise des Homeschoolings wird
natürlich für Ihre Kinder angepasst.

Die Gruppeneinteilung erfolgt durch die Klassenlehrkraft, von dieser
erhalten Sie auch die jeweiligen Stundenpläne.
Wie gewohnt, sollen die Kinder bis zum Sitzplatz bitte ihre Alltagsmasken
tragen und sich an die allgemeinen Hygieneregeln halten. Die Schülerinnen
und Schüler warten nicht vor dem Schulgebäude, sondern gehen direkt an ihre
Plätze.

Bleiben Sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen


Paul Meer, Rektor

« zurück zur Übersicht

Top