Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

EWG

Im Fächerverbund Erdkunde-Wirtschaftskunde-Gemeinschaftskunde (EWG) erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Kompetenzen und Einsichten aus dem Bereich der Gesellschaftswissenschaften. Darunter ist zum Beispiel die Einsicht und Erkenntnis in die zunehmende Globalisierung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Vorgänge zu verstehen. Den Schülerinnen und Schüler werden Auswirkungen, Chancen und Gefahren verdeutlicht und Handlungsmöglichkeiten als mündige Bürger aufgezeigt.

 

 

 

 

Mi. 15.01.2014

Europaparlament Straßburg


Zur Exkursion nach Straßburg zum Europaparlament machten wir uns, die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse mit ihren Lehrerinnen Frau Erdmann-Kille und Frau Püttbach, auf.

Wie immer führte der Weg durch die beeindruckende Architektur des Innenhofs, vorbei an der stilisierten Weltkugel, zur Sicherheitsschleuse.

Zuerst standen Informationen und eine Fragerunde für uns Schüler auf dem Programm. Der Abgeordnete unseres Wahlkreises, Daniel Caspary (CDU) stellte sich unseren Fragen und berichtete anschaulich aus dem Alltag der Abgeordneten.

Anschließend konnten wir die Debatte im Sitzungssaal von der Zuschauertribüne aus mitverfolgen. Im Minutentakt folgten die Redebeiträge der Parlamentarier aufeinander, alle in die Sprachen der Mitgliedsländer übertragen, so dass wir alles verstehen konnten.

Damit wir nicht zu sehr schockiert die vielen leeren Plätze unten bemerken würden, hatte Herr Caspary uns zuvor schon erklärt, dass parallel zur Debatte viele Ausschuss-Sitzungen stattfinden würden, zu denen die entsprechenden Abgeordneten gehen mussten.

Im Sitzungssaal würden14 wir nur die zuständigen Vertreter der Fraktionen finden.

Für den Nachmittag, das konnten wir beobachten, wurden allerdings an jeden Abgeordnetenplatz schon packenweise Sitzungsunterlagen gelegt, denn da war Plenum angesetzt: dazu würden sich also alle Abgeordneten einfinden.

Als wir die Besuchertribüne verließen, konnten wir beobachten, dass parallel auch Interviews verschiedener europäischer Radio-und Fernsehanstalten zu aktuellen Themen mit verschiedenen Abgeordneten aufgezeichnet wurden:

Das mit Herrn Caspary konnte man am gleichen Abend im Deutschlandfunk hören!

Wenn nun im Unterricht von der Arbeit des Europa-Parlaments die Rede ist, können wir uns sofort vorstellen, wo die Debatten stattfinden und wie es da zugeht.

Ein letzter Blick richtete sich noch auf die aussagekräftige Innenarchitektur.

Beladen mit Informationsmaterial machten wir uns wieder auf den Heimweg. Ein wenig brummte uns der Kopf von den vielen Eindrücken.

 

 

.

13.03.2014

Die Klasse R 9b besucht den Landtag  

 Mit viel Glück war es der Klasse 9b nach beinahe 15 Monaten Voranmeldezeit gelungen, einen Termin für einen Besuch im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart zu erhalten.

Zusammen mit Schülern einer Rottenburger Schule hatten die Bühlertäler Schüler die Möglichkeit, den Sitzungssaal im Ausweichquartier des Landtags im Gebäude des Württembergischen Kunstvereins zu erkunden. Dort tagt der Landtag, während da eigentliche Sitzungsgebäude renoviert wird.

Alle Teilnehmer durften auf den Sitzen der Abgeordneten Platz nehmen und bekamen bei einem lebendigen Vortrag einen Eindruck von der Arbeit des Parlaments.

Die versammelten Schüler wählten – in der Rolle der Abgeordneten – ihren Sitzungspräsidenten, zwei Stellvertreter und anschließend ihren Ministerpräsidenten.

Anschließend kamen die Abgeordneten der beiden Wahlkreise, um die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten.

Für den Wahlkreis Rastatt Süd/Baden-Baden stellt sich Tobias Wald (CDU) den Fragen, die sowohl aktuelle politische Fragen z. B. Steuerhinterziehung wie im Fall Hoeneß zum Thema hatten als auch die persönliche Motivation für das Abgeordneten–Amt und das politische Engagemen15t thematisierten.

Ein Erinnerungsfoto rundete die Erkundung ab.

Top