Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Naturparkschule Franziska-Höll Schule: Die tolle Knolle  

Am Montag 2.5.22 war es soweit. Die 2.Klasse startete ihr Modul: Kartoffeln setzen.

Gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Grindler, der Lehramstanwärterin Frau Mayer und der Naturparkbeauftragten Frau Kunz startete die Klasse zum Acker. Alle Schüler waren mit Schaufeln, Eimer, Handschuhen und Gummistiefeln ausgestattet.

Dort wartete schon unser Projektpartner Herr Schlegel, der gemeinsam mit der Klasse dieses Modul durchführt. Er hatte mit Hilfe von Eltern das Ackerstück vorgearbeitet.

Es ging steil den Bühlertäler Hang hinauf: Oben angekommen lag vor den Kindern ein großes umgegrabenes Quadrat, das nun weiter bearbeitet werden wollte.

Bevor es aber losging mit Löcher graben, Kartoffeln setzen und zudecken, gab es noch ganz viele grundlegende Informationen zur Kartoffel. Gespannt lauschten die Kinder den Informationen zur Herkunft und Geschichte der Kartoffel und beantworteten schließlich die Fragen.

Danach ging es an die Arbeit: Es musste genau ausgerechnet werden, in welchem Abstand die Reihen eingeteilt und anschließend die Kartoffeln gesetzt werden.

Mit dem Trick der 7er-Reihe  schafften es die Zweitklässler, die Abstände rasch auszurechnen und anschließend mit Schnüren die Bahnen zu markieren. In Dreierteams arbeiteten die Kinder sehr kooperativ zusammen: Sie gruben mit ihrem Werkzeug die Löcher, maßen deren Tiefe und pflanzten zuletzt die Kartoffeln. Im Nu war die Zeit vergangen und die Klasse 2 musste wieder aufräumen und sich vom Kartoffelacker verabschieden. Gewiss werden Einzelne regelmäßig vorbeischauen um zu sehen, was sich auf dem Acker tut. Die Kinder waren sich einig: “Wir sind gespannt.”

In etwa 4 Wochen wird zu sehen sein, ob sich die Arbeit des Vormittags gelohnt hat. Bis dahin heißt es: warten, schauen, Gras jäten, Geduld haben.

(UG 13.05.2022)

« zurück zur Übersicht

Top