Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Auf der Suche nach den meisten „Augenblicken“ und dem schönsten „Augenblick“  

Am Freitag, den 22.10.2021, unternahm die Klasse 1b der Franziska-Höll-Schule - die „Detektive“ - ihren ersten Ausflug wandernd durch Bühlertal. Nachdem Sabrina Kunz, die künftige Projektleiterin der Naturparkschule, eine Woche zuvor im Unterricht den Kindern das „Naturparkauge“ vorgestellt hatte, wollten wir nun einmal sehen, wie viele dieser „Augen“ wir auf dem Weg zum „AugenBlick-Punkt“ über den Engelssteig wohl entdecken würden. Die höchste Anzahl, die fleißige Naturdetektive fanden, waren sage und schreibe 24 solcher „Naturparkaugen“. Nach einer stärkenden Vesperpause suchte sich jedes Kind mit seinem zuvor in der Schule gebastelten „Fernrohr“ seinen schönsten „Augenblick“ aus und brachte ihn später aus der Erinnerung mit Buntstiften aufs Papier. Es blieb noch genügend Zeit, die Natur rund um den „AugenBlick-Punkt“ beim Spielen, Toben und Pflanzen entdecken zu genießen. Auf dem Rückweg ging es ein Stück durch den Wald. Aufgrund des stürmischen Vortages war der Boden von Esskastanien bedeckt und lud die Kinder zum Sammeln ein. Trotz der etwas kühlen Temperatur und großer grauer Wolken am Himmel bahnte sich die Sonne immer wieder ihren Weg frei und schenkte uns „wärmende Augenblicke“. So verbrachten wir einen wunderschönen Vormittag an der frischen Luft, ohne Masken und sehr aktiv.

(EL 29.10.2021)

 


« zurück zur Übersicht

Top