Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Katholische Religionslehre

Zentrales Anliegen des katholischen Religionsunterrichts ist die Erschließung der religiösen Dimension des Menschseins. Im Vordergrund stehen das Vertrautmachen der Schülerinnen und Schüler mit ihrer eigenen Religion und Konfession, sowie die Begleitung der Jugend-lichen auf der Suche nach ihrem eigenen Lebenssinn. Der katholische Religionsunterricht macht Religion als prägenden Bestandteil unserer Gesellschaft und Geschichte bewusst und trägt zu einer toleranten Haltung gegenüber anderen Religionen und Kulturen bei. Ethisch verantwortungsvolles Handeln ist Ziel des Religionsunterrichts. Menschliche Grunderfahrungen wie beispielsweise Freundschaft und Liebe, Freude und Hoffnung, Geborgenheit und Vertrauen, aber auch Leid und Enttäuschung oder Krankheit und Tod werden erschlossen. Seinen Beitrag zur Gestaltung des Schullebens leistet der Katholische Religionsunterricht, indem er Feste und Feiern durch Gottesdienste mitgestaltet.

 

Evangelische Religionslehre

Der evangelische Religionsunterricht begleitet die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Suche nach Orientierung und Lebenssinn. Er ermöglicht es, die Bedeutung des Evangeliums von Jesus Christus im Leben zu entdecken und im christlichen Glauben eine Hilfe zur Deutung und Gestaltung des Lebens zu finden. Er informiert nicht nur über den christlichen Glauben und seine Traditionen, sondern bringt die Heranwachsenden auch mit Glauben als Einstellung, Haltung und Lebenspraxis in Berührung.

 

Top