Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

 

Wer war Franziska  Höll ??

 

Seit dem 17. Februar 1967 trägt unsere Schule den Namen dieser Frau, doch wer war sie eigentlich? Sie wurde am 28. Februar 1838 in Bühlertal geboren. Sie war das Kind einfacher Rebbauern. Ihre Kindheit und Jugendzeit war gezeichnet von Armut und Hungernot. Sie musste mit 14 Jahren ihren Lebensunterhalt selbst verdienen, doch das war normal für diese Zeit.

Franz Xaver gründete 1859 ein Kloster nach den Regeln vom Hl. Franziskus. Dort trat Franziska Höll im selben Jahr ein und wurde zur Erzieherin ausgebildet, sie hieß nun Schwester Alexia.

1872 wurden durch die Folge des Kulturkampfes alle Orden verboten. Schwester Alexia wanderte in dem selben Jahr nach Amerika aus und erneuerte dort ihre Ordensgelübde und ließ in Milwaukee (Wisconsin) den Bau eines Mutterhauses anordnen.

Als sie 1894 krankheitsbedingt nach  Europa zurückkehrte, kaufte sie den Kurort Erlenbad. Doch dort durfte zuerst nur eine Kuranstalt und keine Klösterliche Niederlassung gegründet werden. Sie gründete mit Hilfe von Bischof von Luxemburg ein Provinzialhaus auf dem Limpertsberg in Luxemburg und wurde dort Provinzialoberin. Von dort aus gründete sie Klöster in Deutschland was im ersten Jahrzehnt des 20 Jahrhunderts wieder möglich war.

Franziska Höll starb am 2. Februar 1918 in Straßburg.

 

Top