Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Naturparkschule: Esskastanie

Die Erstklässler der Franziska-Höll-Schule lernen die Esskastanie kennen

Am Mittwoch, 30. September 2020, durften die frischgebackenen Erstklässler ihr erstes Projekt der Naturparkschule antreten. Gemeinsam mit der Kooperationspartnerin Frau Gassenschmidt und ihrer Lehrerin Frau Weingärtner wanderten die Kinder hinauf zum Butzengraben und wurden dort von der Natur- und Kräuterpädagogin Frau Vandersee durch einen spannenden Vormittag geleitet.

Oben angekommen, stellte jedes Kind zuerst seine eigene Namenskette her. Hierzu schliffen die Kinder Kastanienholz glatt, beschrifteten dieses mit dem Namen und fädelten es anschließend gemeinsam mit einer Holzperle durch eine Schnur. Anschließend lernten die Kinder die Esskastanie kennen. Es wurde der Baum mit seiner Rinde und den Blättern, aber auch die stachelige Schale und die braune Frucht genaustens mit der Lupe untersucht. Frau Vandersee gab den Kindern viele interessante Informationen rund um die Esskastanie und konnte jede Frage der neugierigen Kinder beantworten. Mit den Entdeckerlupen wurde nicht nur die Esskastanie, sondern auch die umliegende Wiese und der Wald erkundet. So lernten die Erstklässler bei strahlendem Sonnenschein die Natur mit ihren verschiedenen Pflanzen und Bewohnern kennen. Gleichzeitig wurden fleißig Esskastanien gesammelt, welche anschließend geröstet und von den Kindern probiert wurden. Ebenso durften die Kinder eine Kastanienbutter zubereiten und probieren. Erschöpft, aber auch mit vielen neuen Eindrücken, kamen die Kinder am Ende des Vormittags wieder in der Schule an.

Die Kinder hatten große Freude die Natur zu erleben. Auch durch die gemeinsame Zeit mit ihren neuen Klassenkameradinnen und -kameraden und den naturnahen Spielen wird dieser lehrreiche Tag den Kindern sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.

 

      

 

       

 

(AW 13.10.2020)

Top