Bild1725
Bild1758
Bild1756
Bild1724

Bruno-Geppert-Preis geht erstmals nach Bühlertal
Lions-Club unterstützt Franziska-Höll-Schule durch Spende

Die Schul-Sanitäter der Bühlertäler Franziska-Höll-Schule bekommen in diesem Jahr den Bruno-Geppert-Preis des Lions-Clubs Bühl. Der mit 500 Euro dotierte Preis wird jährlich für Projekte an Schulen in Bühl und Umgebung vergeben – in diesem Jahr zum vierten Mal. Er erinnert an den 2014 verstorbenen, sozial sehr aktiven, Gründer des Lions-Clubs und soll bei Jugendlichen das Engagement für soziale Belange fördern. Die Schulsanitäter gibt es seit sieben Jahren an der Grund- und Realschule. Sie haben jährlich rund 30 Einsätze. „Wir möchten diesen Einsatz für andere belohnen und hoffen, dass Ihr Euch auch künftig ehrenamtlich engagiert“, sagte Rolf-Stefan Vogt, Vizepräsident der Bühler Lions, bei der Preis-Übergabe in Anwesenheit von Bruno Gepperts Ehefrau Ruth, die inzwischen Ehrenmitglied des Bühler Clubs ist. Stellvertretend für die Schule nahm Rektor Paul Meer den Preis entgegen. Der Initiator des Projekts, Gernot Baumann, der die knapp 30 jungen Ersthelferinnen und -Helfer betreut und für deren Ausbildung sorgt, freute sich, dass deren Hilfsbereitschaft jetzt vom Lions-Club unterstützt und gewürdigt wird. Mit dem Preisgeld soll seiner Aussage nach die Notfall-Ausrüstung weiter vervollständigt werden – unter anderem mit Geräten zur Messung von Blutdruck-und Sauerstoffsättigung. Ausserdem ist an Einsatzwesten gedacht und an einen gemeinsamen Fortbildungsausflug aller Helfer, um deren erfolgreiche Arbeit zu belohnen.

(ST T 11.05.2018)

Top